Post Icon

Ausgedientes Spielzeug türmt sich nicht auf

 

Beim Spielzeug macht es einen großen Unterschied, aus welchem Material es hergestellt ist. Massenhaft durchgesetzt haben sich seit geraumer Zeit Kunststoffe verschiedener Zusammensetzungen, die leicht sind, nicht rosten können und auch nicht faulen oder abblättern. Ihre oft schrille Farbe hält eine Ewigkeit, wird sie nicht mehr benötigt, ist sie kaum aus der Welt zu schaffen. Die Verletzungsgefahr ist bei Kunststoffen nicht unbedingt geringer als bei anderem Material, wenn das unkaputtbare Zeug denn doch einmal zu Bruch gegangen ist, kann es ziemlich üble Wunden reißen. Außerdem ist der Umgang mit Kunststoff, schon gar nicht für Kinder, immer gesund. Man weiß ja nie so recht, wie die Farbe daran gekommen ist und welche Bestandteile sie im Einzelnen enthält. Wenn sie Zugang zum Organismus findet, kann das bedenkliche Folgen haben. Kunststoff ist zwar sehr beliebt als Material zur Herstellung von Kinderspielzeug, vor allem auch vergleichsweise günstig zu haben, aber dennoch nicht wirklich geeignet. Es müsste einen immensen Ölfilm hinterlassen, wenn es ausgedient hat, doch anstatt zu verrotten, setzt es bei seiner Entsorgung nur Giftstoffe frei, die auf Dauer einen Schaden anrichten, der sehr viel größer ist, als ihr Nutzen je sein kann. Die schöne bunte Welt in ihren vielfältigen Ausprägungen kommt ihre Bewohner teuer zu stehen.